Menu

Eine der häufig auftretenden Hörstörungen ist die Altersschwerhörigkeit. Hierbei ist es wichtig, sobald wie möglich mit einer Versorgung anzufangen. Über Jahre hinweg, in denen das Gehirn nicht mit ausreichend Höreindrücken versorgt wird, verlernt es diese zu verstehen. Das Hören selbst ist also nicht das erhebliche Problem, sondern das wieder Erlernen des Verstehens.

Nicht Sehen trennt von den Dingen,
nicht Hören trennt von den Menschen. Immanuel Kant

Schwerhörigkeiten haben weitreichende Folgen für den Betroffenen. In fast allen Fällen, können diese Folgen für den Schwerhörigen mit Hilfe von Hörgeräten gemindert bzw. behoben werden.

Bei auftretenden Hörstörungen ist es wichtig, sobald wie möglich mit einer Hörgeräteversorgung anzufangen. Wird das das Gehirn über Jahre hinweg nicht mit ausreichend Höreindrücken versorgt, verlernt es, diese zu verstehen. Die Leistung des Verstehens erlernen wir als Kinder. Geht das Verstehen oder Teile davon verloren, bedarf es möglicherweise vieler Jahre - mit Hörgeräten - um diese Fähigkeit wieder zu aktivieren. Das Hören selbst ist also nicht das wirkliche Problem, sondern das Erhalten bzw. das Wiedererlernen des Verstehens.

Termine & Kontakt

Bitte beachten Sie, dass wir eine reine Terminpraxis sind.
 04171 4402
 04171 4403